10:00 – Frühstück: Nachdem wir heute einmal etwas länger geschlafen hatten ging es ins Great Outdoors zum Frühstücken. Dort hatten wir einen wunderbaren Blick auf das blaue Meer und genug zum Essen gab es auch.

11:00 – Pool: Was kann man an einem Seetag besseres machen als den ganzen Tag am Pool zu liegen? Deshalb machten wir uns es mit unseren Büchern auf zwei Liegen im Schatten bequem. Wir lagen direkt neben den Tischtennisplatten, umringt von Kindern und Jugendlichen die sehr laut waren. Leider war es bewölkt und sehr windig, aber dennoch draußen wärmer als drinnen.


13:00 – Mittagessen: Mittags sind wir wieder ins Great Outdoors gegangen, dort saßen wir wieder am Heck des Schiffes vom Wind geschützt. Das Buffet ist hier etwas kleiner aber man hat trotzdem noch genug Auswahl.

13:30 – Zurück am Pool: Uns war dann doch etwas kalt im Schatten, sodass wir uns einen neuen Platz suchen mussten. Dieser war schnell gefunden und durch die Wolken war die Sonneneinstrahlung auch nicht so stark. Am Pool spielte erst eine Jazz Band, dann legte ein DJ auf und dann unser lieblings Musiker. Am späten Nachmittag war es auch sehr entspannt und ruhig und man konnte ungestört lesen und entspannt der guten Musik lauschen.

19:00 – Abendessen: Wiedermal ging es ins Grand Pacific, hier fühlt man sich einfach gut aufgehoben. Das Essen ist wirklich sehr gut und das Personal meinte es heute auch zu gut mit uns. Anstatt der bestellten Nachspeise brachte uns der Kellner vier verschiedene Nachspeisenteller. Vielleicht wollte er uns mästen. Nach Vorspeise und Hauptgang haben wir es dann leider nicht geschafft unser Persönliches Nachspeisenbuffet leer zu essen.

21:00 – Atrium: Auf dem Weg in unsere Stammbar bemerkten wir, das unser lieblings Gitarrist heute im Atrium spielt. Daraufhin entschieden wir uns spontan heute hier zu bleiben. Nach dem vielen Essen brauchten wir auch dringend einen Verdauungsschnaps. Die Auswahl an verschiedenen Alkoholischen Getränken ist hier sehr groß.


00:00 – White Hot Party: In der Spinnaker Lounge fand heute die legendäre White Hot Party statt. Da wir etwas später als gedacht hier her kamen mussten schon die unter 18 Jährigen die Bar verlassen. Wie schade aber auch. Danach tanzten wir wieder zu den Beats von DJ Dan. Er trifft den Geschmack aller Generationen und jedes Alter ist auf der Tanzfläche vertreten.

Anna & Christina