DSCN1727

09:00 – Frühstück: Frisch und munter und mit leeren Mägen wollten wir heute in Ruhe frühstücken. Das was wir uns in der Kabine noch erhofften vergaßen wir ganz schnell als wir vor dem Buffetrestaurant Garden Café standen. Viele Familien tummelten sich hier und der Geräuschpegel war sehr hoch. Wir entschieden uns ins Great Outdoors zu gehen was der Außenbereich ist. Jedoch waren hier alle Tische von Ruhe suchenden Erwachsenen schon besetzt. Zum Glück fanden wir dann das La Cucina. Hier konnte man sich das Essen aus dem Garden Café holen und ein wenig ruhiger essen. Die Auswahl war sehr groß jedoch eher im amerikanischem Stil. Für uns ist klar entweder wir stehen früher auf um zu frühstücken oder besuchen eins der anderen Restaurants.

10:30 – Treffen mit der deutschen Reiseleitung: In der Spinnaker Lounge erschienen ca. 70 deutsche Reisende und konnten sich nochmal auf Deutsch alles wichtige anhören. Das meiste wussten wir schon, aber es wurde alles noch einmal im Detail erklärt und alle Restaurants vorgestellt. Für weitere Fragen stand sie uns jedoch nicht mehr zur Verfügung, da sie dringend zur Seenot-Rettungsübung musste. Jedoch wurden wir darauf verwiesen sie bei Fragen später an der Rezeption anzutreffen. Nach einem Kaffee im Aloha Café gingen wir zur Rezeption und hier wurde uns sehr freundlich weitergeholfen (sogar der Special-Needs-Manager wurde hinzu gezogen).

11:00 – Free-Hair-Show: Im Spa wurde einem alles über Haare erklärt und laut der Friseurin an Bord ist das einzig wahre für die Haare Keratin. Als sich auf der Suche nach einem  oder einer Freiwilligen keiner fand erklärte sich Anna dazu bereit. Es wurde nur ein Teil der Haare mit dem Keratin behandelt jedoch war der unterschied spürbar.

11:45 – Broadway-Quiz: Wissen oder Raten? In der Medusa Lounge fanden sich ein paar wenige Passagiere zusammen um Broadway Songs zu erraten. Es ist ganz nett für zwischendurch aber das Quiz dauerte eh nur 20 Minuten, also kein großer Zeitvertreib.

 

DSCN1728

DSCN1732  DSCN1739

14:00 – Ankunft in Dubrovnik: Menschen tummeln sich in den Treppenhäusern um aus dem Schiff zu gelangen. Wir stellen uns einfach mal dazu und warten was passiert. Lange warten mussten wir nicht um von Bord zu gehen. Unten angekommen warteten schon Fotografen um Bilder von einem zu machen die man später im Schiff kaufen konnte. Nun ging es ab in die Stadt, zu Fuß. Viele entschieden sich mit dem Bus zu fahren jedoch dachten wir uns 30 Minuten Fußmarsch kann nicht schaden. Es ging jedoch den Berg hinauf, was etwas anstrengender für eine von uns war, als für die Andere. Nach 30 Minuten kamen wir in der Altstadt von Dubrovnik an. Es ist vom Hafen aus auch sehr leicht zu finden da alles ausgeschildert ist und Touristen von überall Richtung Altstadt pilgern. Die Altstadt ist sehr voll und Touristenattraktionen sind an jeder Ecke zu finden. Dubrovnik ist wunderschön doch für uns waren etwas zu viele Menschen hier. Nach einem spätem Mittagessen und einem Rundgang durch die Stadt gingen wir wieder zurück zum Schiff, diesmal Berg ab.

19:00 – Abendessen: Heute Abend hatten wir Lust auf Asiatisch, deswegen gingen wir ins Jasmine Garden. Wir bekamen sofort einen Tisch was einen halbe Stunde später nicht mehr möglich gewesen wäre. Das Personal war sehr freundlich und ist auf jeden Sonderwunsch eingeangen. Falls man scharfe Gerichte nicht gut verträgt sollte man das auch davor sagen, denn spicy ist hier wirklich scharf!

20:30 – Bali Hai Bar: Die Bali Hai Bar befindet sich außen auf Deck 13 mit Blick auf das Pooldeck. Sie ist aufgeteilt in Raucher und Nicht-Raucher Bereich und es lief Bundesliga. Zu später Stunde ist am Pool auch nichts mehr los und wir konnten  entspannt unsere Cocktails trinken.

Anna & Christina